Psychiatrie - Praxis Michael Leckel

Psychiatrie

Psychiatrie - Praxis Michael Leckel

12370744

Wer wird in dem Fachbereich Psychiatrie ergotherapeutisch behandelt?

Im Fachbereich Psychiatrie werden Menschen aller Altersstufen behandelt mit

  • psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter
  • Angststörungen
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Neurosen
  • Depressionen
  • Manien
  • Schizophrenien
  • schizoaffektiven Psychosen
  • Essstörungen
  • affektiven Störungen
  • dementiellen Syndromen
  • Störungen bei Alkohol-, Drogen- und Medikamentensucht
  • hirnorganischen Psychosyndrom

Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie in der Psychiatrie?

Entwicklung, Verbesserung und der Erhalt von

  • psychischen Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbstständigkeit in der Tagesstrukturierung
  • Körperwahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
  • situationsgerechtem Verhalten, sozioemotionalen Kompetenzen und Interaktionsfähigkeit
  • Realitätsbezogenheit von Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • kognitiven Funktionen
  • psychischer Stabilität und Selbstvertrauen
  • eigenständiger Lebensführung und Grundarbeitsfähigkeiten
  • verloren gegangener oder nicht vorhandener Fähigkeiten
  • Gruppenprozessen zur Besserung von sozialen Kompetenzen
  • Aufzeigen eigener Grenzen z. B. bei dissozialen Jugendlichen

Was beinhaltet die Ergotherapie in der Psychiatrie?

  • Übungen aus dem lebenspraktischen- und Freizeitbereich
  • Einsatz ausgewählter handwerklicher Techniken
  • Training von Kompetenzen und Fertigkeiten
  • Verwendung von Therapiemitteln in kreativ-gestalterischer Form als Ausdrucksmittel, Mittel zur Darstellung, Kommunikationsmittel
  • ausdrucks-, kompetenz- und handlungszentrierte ergotherapeutische Verfahren